Immobilienblase – Gefahr nur in Bayern

Posted by K.IM on März 23, 2015 in Immobilienblase, Immobilienmarkt
Kommentare deaktiviert für Immobilienblase – Gefahr nur in Bayern

Immobilienblase_BayernViele Experten sind mittlerweile der Meinung, dass der Preisanstieg auf dem Immobilienmarkt zu einer Immobilienblase geführt hat, die in Kürze platzen könnte. Das Institut der Deutschen Wirtschaft Köln (IW) sieht das anders. Laut dem IW können sich Käufer von Immobilien aufgrund der niedrigen Zinsen einen wesentlich höheren Kaufpreis leisten als noch vor einigen Jahren. Die derzeitigen hohen Preise taugen somit nicht als Indikator für eine Immobilienblase. Und auch ein Anstieg der Zinsen nach dem Auslauf der Zinsbindung ist laut dem IW in den meisten Regionen Deutschlands zu verkraften.

Ausnahme: einige Städte und Kreise in Bayern. Schon vor kurzem hatten wir berichtet, dass eine Immobilie in der Innenstadt von München zum 44-fachen der Jahresmiete den Besitzer gewechselt hat. Die Immobilienpreise sind also mittlerweile so hoch, dass eine geringe Zinserhöhung nicht zu verkraften wäre und somit eine Immobilienblase in Bayern droht.

Weitere Infos unter: http://www.welt.de/finanzen/immobilien/article138312010/Wo-Eigentuemer-mit-einer-Preisblase-rechnen-muessen.html

Immobilienpreise in Deutschland – eine riskante Blase?

Posted by K.IM on November 27, 2014 in Allgemein, Immobilienblase
Kommentare deaktiviert für Immobilienpreise in Deutschland – eine riskante Blase?

Immobilienpreise_PreisblaseDie Anzeichen für eine spekulative Blase der Immobilienpreise sind nach Untersuchungen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung e.V. (DIW) zur Zeit sehr schwach. Der deutsche Immobilienmarkt ist daher insgesamt in einer guten Verfassung. Bei einzelnen, lokalen Betrachtungen wird dennoch zu Vorsicht aufgerufen.

Immobilienpreise bei Neubauten riskant

In rund einem Drittel aller untersuchten Städte finden sich ernstzunehmende Hinweise für spekulative Überbewertungen der Immobilienpreise, überwiegend bezogen auf das Segment der Neubauten. Es gilt daher, gerade die regionalen Entwicklungen im Auge zu behalten, um gesamtwirtschaftlich bedrohliche Fehlentwicklungen frühzeitig zu erkennen.

Den vollständigen Wochenbericht des DIW vom 17. November 2014 können Sie hier herunterladen:

http://www.diw.de/documents/publikationen/73/diw_01.c.489772.de/14-47-3.pdf

Immobilienaktien

Posted by K.IM on Oktober 22, 2014 in Immobilienblase, News
Kommentare deaktiviert für Immobilienaktien

Immobilienaktien Kurs VerlaufDie zahlreichen Krisenherde in der Welt und die wirtschaftlichen Prognosen führen momentan zu erheblichen Kursverlusten an den Börsen. Wohin also mit dem Geld, wenn man eine sichere Anlagemöglichkeit sucht? Eine Alternative ist das „Betongold“, also die Investition in eine Immobilie. Und wenn man sich keine eigene Immobilie leisten kann, dann kauft man sich eben Anteile an Immobilien oder Immobiliengesellschaften.
 

Immobilienaktien – eine sichere Anlage?

Vorsicht: auch die Immobilienaktien scheinen „heiß gelaufen zu sein“. In einigen Ballungsgebieten wird schon vor einer drohenden Immobilienblase gewarnt. Wenn es nach dem so genannten Schweinezyklus geht, ist die Angst vor einem Einbruch der Immobilienpreise gerechtfertigt. Der oft zitierte Schweinezyklus dauert sieben Jahre. Danach kehrt sich die Preistendenz um.

Seit 2008 steigen die Immobilienpreise…

Hier ein Beitrag der ARD zum Thema Immobilienaktien:

http://boerse.ard.de/anlagestrategie/branchen/renaissance-der-immobilienaktien100.html

^ Back to Top